Dienstag, 14. September 2010

SCHWEIZER MÖGEN RADFAHRER

Puh. Was ein Tag. Aber ich will gar nicht zu einer Mecker- oder Jammer-Julie werden. Denn sowas kann ich selbst bei anderen nicht gut leiden. Also beschwer ich mich nicht und nehme aus diesem Tag viele Eindrücke mit und lerne immer wieder dazu. Es gibt in kleinen wie großen Unternehmen stets die gleichen "Probleme", "Befindlichkeiten" oder "Kommunikationsschwierigkeiten". In dem Rahmen habe ich ein neues Unwort gelernt: "Nachfrageinitiative". Mein innerliches Motto und Mantra heute war: "Ich bin die Schweiz..."

Und an die frühe Dunkelheit gewöhne ich mich sogar schon und finde es ganz gemütlich. Pah. Ich bin die Schweiz. Ich halt mich raus aus dem Kampf zwischen Herbst und Sommer. Knipps ich halt das Licht an und ess warmen Kartoffelbrei.



R. findet es auch gut, dass ich die Schweiz bin. Die sind wenigstens nett zu Radfahrern. Na also. Alle glücklich gemacht!

Jetzt könnt ihr mich noch glücklich machen. Ich brauch da mal nen Tipp. Ich will ein Thermometer, mit dem ich geschmolzene Schokolade, Baisermasse, bayrische Creme und sonstiges eher flüssiges auf die richtige Temperatur messen kann. Also für Rezepte, bei denen man z.B. Sachen auf 75°C erhitzen soll. Wie nennt sich dieses Thermometer? Zuckerthermometer? Geht das auch mit einem Fettthermometer? Irgendwie steh ich da wie der Ochs vorm Berg und scheine nicht das Richtige zu finden...

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Worte!