Sonntag, 29. August 2010

SONNTAGSTATEN

Der Sonntag war ein typischer. Ausgeschlafen, bisschen aufgeräumt, endlich mal wieder die nette 92 jährige Nachbarin besucht (hab zum Glück recht früh gesehen, dass die Kekse seit Februar abgelaufen waren und konnte mich nach einem Höflichkeitskeks herauswinden und zurückhalten). Außerdem wurde der Backschrank umsortiert, Quiche gemacht und das Thema Videoschnitt aufgefrischt.

Hier noch die dekorierten Cupcakes von gestern. Ich hatte keinen Farbklecks zur Hand. Irgendwas Dunkelrotes wäre toll gewesen. Ich brauche auch dringend mal hübsche Papierförmchen.

Samstag, 28. August 2010

STROHWITWENZEIT



So. Also das mit dem Herbstblues war glaube ich nur ein kleiner Vorgeschmack. Geht schon wieder besser. Freitag war ein produktiver Arbeitstag. Ich habe wieder mal festgestellt wie gerne ich mit Menschen zusammen arbeite oder einfach zusammen bin, die vor Ideen sprühen und auch nicht immer den bequemsten oder gewohnten Weg gehen. Mich steckt der Tatendrang immer ungemein an und es kommen meistens tolle Sachen zustande. So auch ein spontanes Fotoshooting, das sehr viel Spaß gemacht hat. Am Freitag habe ich auch ein paar Videosequenzen mit einer Gehörlosen gedreht. Eine unheimlich tolle Begegnung und Erfahrung und so ein schönes Lachen habe ich lange nicht mehr gehört.

Nach der Arbeit versuchte ich dann schneller als die schwarzen Wolken beim Acker anzukommen. Dort eingetroffen sah es schon recht bedrohlich aus und ich stapfte schnell durch den ganzen Matsch zum ernten.

Freitag, 27. August 2010

ALLES NASS

Es regnet sich ein. Soso. Muss man sich erst mal dran gewöhnen. Ich finde das Ganze macht nur müde. Und ich merke auch, dass es wieder ungewohnt ist, die kleinen Freizeitaktivitäten nach drinnen zu verlegen. Und ich will doch auf den Acker. Naja. Ernten geht auch bei Nieselregen... mal sehen wann es soweit ist.
R. strampelt durch die Alpen. Auch bei Regen. Und ganz vielleicht sogar bei Schnee, obwohl das nicht so gut wäre.
Gestern gab es ein gemütliches Mädchentreffen mit Sushi selber machen. War schön und lecker.

Heute gibt endlich Wochenende. Ich habs bitter nötig. Und Wochenende ist auch bei Regen schön! So ihr merkt schon, viel passiert hier gerade nicht... aber auch das wird hoffentlich schnell besser! Und dann gibts auch wieder schöne Fotos.

Steht bei euch schon der Herbst-Blues an? Oder ist das alles Quatsch?

Samstag, 21. August 2010

GELBORANGE

Hach ja. Wochenende. Sommer. Alles wunderbar. Alles gelborange:


Gelborange: Die Blumen vom Acker. Endlich ist das Wetter wieder besser, das viele Unkraut beseitigt und die Ernte wird auch immer reicher und besteht nicht mehr nur überwiegend aus Zucchini und Mangold...

Dienstag, 17. August 2010

KNOTEN INS TASCHENTUCH

Damit ich mir auch länger etwas merken kann (jaja, es geht schon los) oder einfach nur, um etwas Bestimmtes festzuhalten nutze ich gerne meinen Blog. Das ist ein bisschen wie ein Tagebuch mit Fotoalbum, ein Inspirations- und Sammelkörbchen sowie eine praktische Gedankenstütze mit Archivierfunktion. Sehr praktisch.

Daher möchte ich heute folgendes "speichern":
  • Ich bin kein Vertriebsmensch. Ich mag Menschen mit Namen, Gesichtern und Eigenarten. Aber ich mag keine austauschbaren Nummern.
  • Ich berate und informiere gerne Menschen. Nicht um klugzuscheißen, sondern um Ihnen Ängste vor Situationen oder Geräten zu nehmen und dafür zu sorgen, dass sie sich wohl- und nicht dumm fühlen.
  • Eins nach dem anderen.
  • Von Lime Pickles wird mir schlecht.

Montag, 16. August 2010

ALLE GUTEN DINGE SIND ZEHN

Ach ist das grau. Ich will mich ja eigentlich ungern über das Wetter beklagen. Aber im Moment schlägt es mir aufs Gemüt, macht müde, träge und Lust auf warmen Tee und Suppe. Also haben wir heute Abend das Beste draus gemacht. Lecker Kokos-Curry mit Zucchini (schon wieder!) hat der R. gezaubert. Dazu einen Zitronengrastee und die ersten Teelichter. Ein bisschen Herbstmusik und schon war alles gar nicht mehr schlimm und fast schon ein wenig herbstliche Vorfreude da. Und Lust auf Zimt.


Grau mit Nebelschwaden

Vor lauter Zimtlaune musste mal wieder etwas gebacken werden. Gestern gab es anlässlich des belgischen Muttertags herrliche Schokoladentarte. Aber die war so schnell weg, dass keine Möglichkeit für ein Foto blieb. Heute gab es dann etwas, das schon länger meinen Ehrgeiz geweckt hat, aber nicht so recht in die warme Sommerzeit passt: Macarons. Ich glaube mein mittlerweile achter Versuch.

Donnerstag, 12. August 2010

DA WAR DOCH WAS...

Ich hab den Geruch immer noch in der Nase. Es roch wie hoch konzentriertes Feuchtfutter für Katzen. Aber in ganz schlimm. Und als ich den Geruch in der Nase hatte, erinnerte ich mich, dass ich ihn schon mal gerochen habe. Vor einigen Jahren. Und damals habe ich mir geschworen, nie wieder nur annäherend dieses Geruch riechen zu wollen. Manches vergisst man. Und so wanderten heute beim ausgiebigen Einkauf im Asiamarkt schwungvoll eine ordentlich große Flasche Fischsauce und andere Leckereien in mein Körbchen. Hatte ich doch im Kopf, dass in diesem empfehlenswerten Kochbuch



oft einiges davon verlangt wird. Und da ich langsam Lust auf ordentliche Suppen bekomme (das Wetter trägt seinen Teil dazu bei) gab es dann noch zusätzlich ein paar feine und auch interessante Zutaten wie Grünteenudeln für den Vorratsschrank. Auf den Asiamarkt bin ich heute gekommen weil ich heute ganz dringend

Dienstag, 10. August 2010

MACHEN STATT REDEN

... wenn man Lust auf Schokokuchen hat, soll man sich einen backen! So geschehen gestern Abend. Zum ersten Mal nach diesem Rezept. Toll geworden. Und saftig. Und am nächsten Tag schmeckt er noch viel besser.




In Ackertinien gab es wieder zwei Zucchini, einen Wirsing, eine Zwiebel, zwei Kartoffeln, viel Mangold und die ersten beiden kleinen Gurken. Ich bin nicht so der große Gurkenfan aber die kleinen Schlangengurken vom Acker schmecken wirklich gut.




So und jetzt werd ich lecker Kuchen zum Nachtisch essen und ein bisschen im hübschen DaWanda Lovebook stöbern. Oder davon träumen, hier einzuziehen. Bis Morgen und schlaft gut!

VORFREUDE

Heute freue ich mich einfach. Auf einen Ackertinienbesuch, dass meine Lieben bald wieder da sind, dass die Sonne scheint und es Schokoladenkuchen gibt. Das wird und ist gut!


Die ersten Samen werden auch geerntet und für nächstes Jahr aufbewahrt


Und schöne Blumen sind auch immer gut!

Ich hoffe, euer Tag wird auch toll*

Sonntag, 8. August 2010

SCHON WIEDER VORBEI?

Was? Schon wieder Wochenende rum? Die besten Sachen gehen immer am schnellsten rum. Aber gut wars. Und abwechlsungsreich. Früh auftsehen, ausschlafen, Flohmarkt, Openair Kino, Kräuter ernten, recherchieren, Urlaub geplant, mit einer lieben Freundin endlich mal wieder ausgiebig telefoniert, gekocht, gegessen, geredet...

SAY HELLO TO HOLGA

Ein Flohmarktbesuch brachte uns (Kommentar von R.: das muss dann aber noch in dein Regal rein ;) ein paar neue Mitbewohner:


Eine angemessene Saatgutaufbewahrungsbox


Einen neuen Gefährten fürs Badezimmer

Donnerstag, 5. August 2010

LECKER MÜRBETEIG

Ich biete einen Tausch an. Wer hat das ultimative Pastateig-Rezept für mich? Ich biete dafür ein wirklich gutes knuspriges und vor allem mürbes Mürbeteigrezept. Pastateigrezepte gibt es wirklich en masse. Aber sie sind so unterschiedlich. Mal mit viel Eigelb, mal mit Olivenöl, mit bestimmten Mehlsorten, und und und. Auf welches schwört ihr?

Hier folgt nun daher als Motivation für euch das Mürbeteigrezept, mit dem auch die folgene Quiche entstanden ist:


Mangold-Zucchini Quiche


Salziger Mürbeteig

Sonntag, 1. August 2010

ICH BIN NICHT SO

Hach ja, der Sonntag klingt diesmal ohne viel Regen aus. So gefällt mir das.
Ich habe heute wieder Essensbilder. Ich expermientiere aktuell mit einer digitalen Spiegelreflex und einem guten Objektiv. Das macht Spaß. Und Kochen auch. Und irgendwie denke ich manchmal, "Gott, was müssen die Leute denken... ist die Julie ein Heimchen am Herd? Die ständig irgendwas so nebenbei zaubert?" Neiiiiin.

Ich hole dazu mal kurz aus: