Sonntag, 29. Mai 2011

DIE ROLLE BEI DER MAN GANZ SCHÖN OFT LUFT ANHALTEN MUSS

Ich habe mich herangetraut: An mein Respektobjekt "selbstgemachte Biskuitrolle". Nach dem ich das vom Fräulein (die diesmal auch fleißig eure Sonntagssüß-Beiträge zusammenstellt) empfohlene Video sicher 5x geschaut habe, fühlte ich mich halbwegs gewappnet.

Im zweiten Schritt habe ich dann aus meiner immer verlässlichen Schokorezeptequelle Smitten Kitchen ein toll klingendes Schokoladenbiskuitrezept gepickt.

Dann konnte es los gehen mit dem Luft anhalten. Puh 6 Eier trennen, ist trotz praktischem Eiertrenner immer eine spannende Sache. Eiweiß schlagen auch. Teig gleichmäßig auf dem Backblech verstreichen auch. Geduldig abwarten, wie der Teig nach der Backzeit aussieht auch. Macht schon viermal Luft anhalten. Dann wird's jedoch erst richtig kniffelig. Teig mit Backpapier auf ein mit Kakao bestäubtes Handtuch betten... geschafft. Dann ohne den Teig zu brechen mit dem Handtuch aufrollen... puh nicht zerbrochen, also erleichtert aufatmen.

Der nächste Part mit Luft anhalten: Sahne schlagen. Das mache ich nicht gern. Und es gibt lustige Anekdoten, wo mir liebe Menschen mal toll Sahne mit dem letzten Päckchen schlagen wollten und beide nacheinander Butter hergestellt haben oder wahlweise eine liebe Person beim Schlagen den Mixer zu hoch aus der Schüssel hob ;) Die 250 ml Sahne habe ich mit veganem Sahnesteif (der besteht nicht aus komischen "E"-Zusätzen, sondern aus Maisstärke, Kartoffelstärke und Puderzucker), Mark einer halben Vanilleschote und einem EL Puderzucker verfeinert.

Dann schon wieder Luft anhalten, während man die abgekühlte Rolle wieder auseinander rollt. Alles gut gegangen. Während des Luftholens Sahne darauf verstreichen und diese mit Erdbeeren, Minze und Zitronenverbene bestreuen.



Dann ein vorletztes Mal tief einatmen: das Ganze wieder aufrollen. Ohne Bruch und ohne Handtuch als Füllung. Yeah, auch das ist gut gegangen!


Ein letztes Mal Luftanhalten, wenn der Frühstücksbesuch den ersten Bissen probiert... hach und zufrieden zurücklehnen, wenn alle nicht nur anstandshalber loben und R. die Rolle sogar in die Top 5 aufnimmt :)

Kommentare:

  1. oha! da hast du wirklich etwas großes gewagt. vor bisquitteig habe ich viel respekt, wenn ich ihn dann noch rollen soll, krieg ich beim gedanken daran schon schweißausbrüche. da ist sahne schlagen ja wirklich das geringste übel. :)

    deine bisquitrolle sieht aber sehr toll aus und du kannst wirklich stolz auf dich sein!

    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  2. Also die sieht wirklich super aus!!

    AntwortenLöschen
  3. Klingt nach einer Rolle, die auch mir schmecken könnte.

    AntwortenLöschen
  4. juhu, let's roll! julie, ich freue mich, dass du so gut luft anhalten kannst!! :) top 5 bei der premiere, kann kaum schöner sein, oder? herzl.

    AntwortenLöschen
  5. julie, die sieht fantastisch aus!! unglaublich schön geworden und ich glaube, schokobiskuit gefällt mir noch besser als der helle ... ach, wie gern wäre ich dein frühstücksgast gewesen :)

    AntwortenLöschen
  6. Wie gut, dass weder der Nichtmann noch ich Sahnetorten u.ä. mögen - ich glaube, so viel Luft anhalten würde mir nicht bekommen ;-)

    Toll sieht sie aus, deine Rolle!

    AntwortenLöschen
  7. ich werde bald mal ordentlich die luft anhalten und hoffen, dass sich so ein tolles schwarz-rot-weißer wunder vor mich hinstellt:) lg, nikki

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie schön - den habe ich neulich bei smittenkitchen schon bewundert und musste über ihre Ausführungen mit dem feuchten Geschirrtuch lachen. Meine Oma hat das auch immer so gemacht.
    Dann kann ich die Rolle ja ruhigen Gewissens backen. :-)
    Und pssst - sag's nicht Deb: Deine Rolle sieht noch viel besser aus!

    AntwortenLöschen
  9. Wow! So eine Bisquitrolle hat meinen vollen Respekt - sieht unglaublich gut aus, Deine!
    Vielleicht traue ich mich ja auch mal..., das ist für mich so ein Kaffeeklassiker wie Frankfurter Kranz (ich liebe beides!) :D

    Einen ganz lieben Gruß von
    myriam.

    AntwortenLöschen
  10. Wow, super geworden! Und auch noch lecker, juhu! You're a true rolling stone ;-) Mich reizt das auch... Mal sehen!

    AntwortenLöschen
  11. Sieht supertoll aus - die Arbeit hat sich gelohnt, jetzt ganz schnell genießen und AUSATMEN :-)

    AntwortenLöschen
  12. Du hast mich inspiriert! Ich will ja auch schon lange Biskuitrolle backen, und traue mich nie (nachdem vor ca 15 Jahren oder so eine mal völlig daneben gegangen ist, aber deine sieht sooo schön aus und klingt sooo lecker - das gibt es jetzt bei uns auch bald einmal!

    AntwortenLöschen
  13. oh, sieht das lecker aus!
    das provier ich ganz bald aus! :)

    gruß, stephani

    AntwortenLöschen
  14. Da hat sich das ganze Luftanhalten aber mächtig gelohnt... Ich glaub, mit den dunklen Teig reizt mich die Biskuitrolle auch mehr...!! Sonnige Grüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Worte!