Dienstag, 14. Juni 2011

MANGOLDNOCKERL

Danke für eure Mangoldrezept-Tipps. Der Mangold auf dem Acker wächst und wächst. Daher gab es in den vergangenen Tagen gleich zweimal Mangold. Einmal klein gehackt, blanchiert gemischt mit Kartoffelstampf und Parmesan und einmal gestern Abend als perfekt gelungene Mangoldnockerl, die mit Bergkäse gratiniert wurden. Alles liebevoll und perfekt zum Tatort von R. zubereitet. Es war ein Fest!





Kommt gut in die kürzere Woche!

Kommentare:

  1. hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm!!!

    ich könnte mangold noch als tarte empfehlen! fijn hat diese auch schon mal gemacht. ist aus dem natural basics und köstlich! wenn du magst, mail ich dir das rezept!

    AntwortenLöschen
  2. Oh das klingt soooo gut! Mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Heut gibts bei mir auch was aus dem Garten: Rucolapizza mit eigenem Rucola. Ich freu mich schon!
    Kannst Du mir das Rezept für die Nockerl schicken oder im Blog veröffentlichen? Würd ich mich drüber freuen!

    AntwortenLöschen
  3. Sieht das aber gut aus! .... Ich werd heut ein kleines Experiment probieren - vom Mangold, den wir am Wochenende (mit Nudeln und Feta) gegessen haben, sind noch die Stängel übrig. Angeblich kann man daraus eine Cremesuppe (ähnlich wie Spargelcremesuppe) kochen... bin ja mal gespannt!
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Warum posten denn nur alle ihre kulinarischen Bilder, während ich unsäglichen Hunger habe? Ich glaube, heut Abend muß ich auch gut kochen. :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Worte!