Freitag, 12. August 2011

DREI

Das Gemüse vom Mittwoch hat sich verzögert, daher gibts einfach drei mal Gemüse in unterschiedlicher Form. Dafür haben sich die gelben und die roten Bete aus dem letzten Farbschema bestens angeboten. Die Blätter wurden gefüllt, die Knollen wurden im Ofen gegart und mit Zitrone, Büffelmozzarella und Salat serviert (Gruß an DieFranzinellis) und der Rest der gegarten Knollen durfte gemeinsam mit Zucchini sowie Ziegenkäse auf eine Pizza.




Vieles war improvisiert. Statt langer Rezepte ein paar Anregungen und Kniffe. Will man die Blätter der roten Bete füllen, sollte man die dicken Stiele abschneiden und die Blätter kurz in kochendem Wasser blanchieren, damit sie sich rollen lassen. Bei der Füllung kann man sich austoben. Um die Bete im Ofen zu garen legt man sie ungeschält in eine feuerfeste Form. Ich habe sie mit ein wenig Olivenöl eingerieben und mit Kräutern bestreut. Die Form wir dann mit Alufolie abgedeckt und die Bete kommen min. 1 Stunde bei 180 Grad in den Ofen. Wenn sie gar sind kann man sie wunderbar schälen und die tollsten Dinge aus ihnen machen. Suppe, Sauce, Salat, Pizza, Kuchen, Füllung für Pasta und und und.

Und wer noch noch mehr rote Bete will, der sollte mal bei Philuko vorbeischauen!

Habt einen guten Tag*

Kommentare:

  1. mit Rote Beete koche ich viel zu selten. ich sollte das mal ändern..

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Ideen für die gute Bete :) Ich liebe sie sehr und verwende sie ziemlich oft. Am Allerliebsten für ein spätsommerlich-herbstliches Ofengemüse zusammen mit Süßkartoffel, Kürbis, Zwiebel mit einem Currydressing... Mhhhh.

    AntwortenLöschen
  3. hmm, auf pizza, was für ein tipp. auf die idee wäre ich gar nicht gekommen. werde ich mal freitags ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  4. Sieht sehr lecker aus! Bisher habe ich noch nie etwas mit roter Bete gemacht, aber ich sollte das mal ändern!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Worte!