Sonntag, 9. Oktober 2011

APFEL-AHORN-SATSUMA

Neuer Sonntag, neues Süß. Die Erkältung kommt nicht richtig durch, vielleicht hab ich doch ein bisschen Glück. Danke für die Genesungswünsche die helfen auch. Vorsichtshalber ist mein Süß sehr apfelhaltig geworden, denn "an apple a day..."!
Mein Lieblingsapfel ist - nachdem ich mehrere Sorten durchprobiert habe - stets der würzige Cox Orange. Welche Apfelsorte mögt ihr am liebsten?

Donna Hays Ahorn-Apfelküchlein aus ihrem Jahreszeiten-Buch sind leicht abgwandelt gemeinsam mit wunderhübschen Satsumas aus dem Biomarkt in die Kastenform gewandert. Ergebnis: ein flotter saftiger zimtiger Herbstkuchen, der gute Laune und Lust auf Tee macht. Ja, Herbst, so langsam mag ich dich!


Apfel-Ahorn-Satsuma Kuchen
375 g Mehl
1,5 TL Backpulver
1 TL gemahlener Zimt
1/2 TL gemahlender Kardamom
250 g geschmolzene Butter
150 g brauner Zucker
100 ml Ahornsirup
6 geschälte und geraspelte Äpfel
Saft von einer Satsuma
4 Eier

Mehl, Backpulver und Gewürze mischen. Die Butter auf im Topf schmelzen, Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Eine Kuchenform fetten. (bei mir reichte die Teigmenge für eine große und eine kleine Kastenform). Die geschmolzene Butter mit den restlichen Zutaten zu der Mehlmischung geben und kurz durchmixen. In die Form(en) füllen und Rand lassen, da der Kuchen noch aufgeht. Ca. 40 Minuten backen und mit Stäbchenprobe überprüfen. Kuchen noch warm stürzen. Entweder mit Zimtzucker bestreuen oder mit einem Guss (bestehend aus Puderzucker, Satsuma-Saft und Zimt) begießen.
Der Kuchen ist insgesamt sehr feucht und klebrig und man denkt schnell, er sei nicht durch. Nicht irritieren lassen, die Äpfel sorgen für den Effekt!


Das neue Board füllt sich im Laufe des Abends, ich freu mich über jeden, der dabei ist und sammel euch auch beim Silberbesteck-Post ein

Kommentare:

  1. mhhm, klasse! apfel, ahorn und gewürze, klingt richtig verlockend (und sieht dazu auch lecker aus).

    mein sonntagsüß hat mich nicht so überzeugt und ist irgendwie verbesserungswürdig: http://charlottenblog.blogspot.com/2011/10/buttermilch-pannacotta-mit-nektarinen.html

    AntwortenLöschen
  2. Sieht lecker aus! Eine Satsuma kannte ich bis dato auch noch nicht. Aber wozu gibts wiki. Habe mich da schlau gemacht. Da bekommst du ja auch nochmal eine extra Portion Vitamin C...

    AntwortenLöschen
  3. Wie hübsch dein Kuchen doch wieder geworden ist! Und sicher auch sehr lecker!
    Bei uns auch etwas mit Apfel:
    http://herzekleid.blogspot.com/2011/10/apfel-und-walnuss.html
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Julie, ich bin sprachlos. Warum?
    Weil dieses Vitamin-C-Süßpaket-Bild von der Dosis "Herzenswärme & Augentrost" ist... Ich bin spontanverliebt. D A N K E !
    Herzlich, Anja

    AntwortenLöschen
  5. unglaublich euer sonntagssüß... also so was von schön. und gekannt habe ich diese frucht auch noch nicht - lediglich die limette...
    mein sonntagssüß ist eher aus der not heraus entstanden. aber es geht doch nichts über grundsolide hausfrauenkost ;)

    http://depaardebloem.blogspot.com/2011/10/sue-hausfrauenkost.html

    liebste grüße nl

    AntwortenLöschen
  6. puhhh wie wunder wunder schön du uns dein süß vorstellst! meine lieblingsäpfel sind finkenwerder herbstprinz und englischer küchenapfel. beide nur kurz zu kaufen, aber herrlich ehrlich im geschmack!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Julie, Dein Kuchen ist ein wahrer Augenschmaus und sicher auch geschmacklich ein Gedicht. So schön mit den Satsumes oben drauf. Aber auch mit den Äpfeln und Gewürzen genau mein Fall. Das Rezept wandert sofort auf meine Merkliste. ;-)

    Sei lieb gegrüßt und weiterhin gute Besserung,

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. oh wie schön! davon hatte ich neulich auch welche auf dem Markt gesehen und schon die Farben bewundert, aber Deine, verarbeitet, ist ja noch viel schöner!

    AntwortenLöschen
  9. oh wie schöne farben! ich bin zum ersten mal dabei, hab das sonntagssüß grad erst entdeckt & bin begeistert von der idee :)
    mein sonntagssüß hat mich optisch nicht sooo überzeugt, war aber seeeehr lecker:
    http://roh-macht-froh.limx.net/2011/10/09/sonntagssuse-rohkost/

    sonnige grüße aus teneriffa

    silke

    AntwortenLöschen
  10. ui, das klingt ganz fein - und wir sind alle drei heute mit dem apfel unterwegs :) meine lieblingssorte ist übrigens der berlepsch! liebe grüße, katrin

    AntwortenLöschen
  11. ingrid marie ist mir übrigens die liebste.

    AntwortenLöschen
  12. Oh mein Gott - das sieht ja UNGLAUBLICH toll aus.... mmmmhhhhjaaaaaam!

    Bei mir gibt´s heute Schokokuchen in (aus Kindersicht) unappetitlicher Hülle:

    http://titatoni.blogspot.com/

    Einen wundervollen Restsonntag wünscht Dir
    die Renaade

    AntwortenLöschen
  13. Mmmmh, das sieht super aus. Danke für das Rezept. :o)

    Mein Lieblingsäpfel sind Boskop (am liebsten die mit der rauen Schale, die sind so toll säuerlich) und seit kurzem (bei einem Apfelfest entdeckt) die Ananasrenette.

    Hier war's heute schokoladig:
    http://arbustini.blogspot.com/2011/10/von-sommer-auf-herbst-in-weniger-als-7.html

    AntwortenLöschen
  14. Eine Runde Scones - auch wenn ich jetzt viel lieber den Kuchen hätte

    AntwortenLöschen
  15. hmmm wie lecker!!!
    ich hab mich heut bekochen lassen und dabei ein etwas anderes tiramisu kredenzt bekommen
    http://twinklinstar.wordpress.com/2011/10/09/sonntagssuss-11/

    AntwortenLöschen
  16. Satsumas habe ich noch nie verbacken. Könnt' ich mir auch gut auf einer Tarte vorstellen ...
    Allerdings ist es für meinen Geschmack fast noch ein bisschen früh für Zitrusfrüchte. Andererseits, wenn der Spekulatius schon im Regal steht, kann man auch Mandarinen essen, oder?
    Meine Lieblingsapfelsorten sind übrigens Topaz und Ananansrenette, die ganz anders schmeckt, als sie klingt.
    Die blieben heute aber in der Kiste liegen, stattdessen kamen Trauben auf den Tisch:

    http://www.karamelo.de/2011/10/09/traubensus/

    AntwortenLöschen
  17. TOLL !!! Zu Apfel passt auch ganz wunderbar Kürbis, den gab es bei uns.

    AntwortenLöschen
  18. alles drin, was mich glücklich macht. perfekt! lg, nikki

    AntwortenLöschen
  19. so schön schaut er aus... haben uns anstecken lassen und auch gebacken.

    http://blog.heuteschmidt.de/2011/10/sonntags-suss.html

    mit klassischem wochenende und "kaffee & kuchen" aufgewachsen gehört das süße am sonntag einfach dazu, danke für eure tolle idee :-)

    lieben gruß,
    silke

    AntwortenLöschen
  20. Was für eine Farbenpracht!
    Allein ob dieser muss es einmal nachgebacken werden - wow!
    Und neu kennengelernt habe ich auch mal wieder etwas :-)
    Unsere Lieblingsapfelsorte ist derzeit übrigens "Jazz"!

    Viele liebe Grüße von
    myriam, die diesen Sonntag mal die norwegische Backstube besucht hat (http://www.myriam-kemper.de/wordpress/2011/10/09/sonntagssuse-skoleboller/)

    AntwortenLöschen
  21. Engelsüßer Engelkuchen für Sonntagssüß

    http://belletri-stick.blogspot.com/2011/10/heute-im-salon-stadt-der-engel-blaue.html

    AntwortenLöschen
  22. So schön! Das dritte Bild ist zum Reinbeissen!
    Lg ka
    http://ka-pix.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  23. Meine liebste Apfelsorte.... Gravensteiner und Delbar Estival, wenn sie im Sommer Saison haben. Ansonsten machen sich Elstar und Holsteiner Cox den ersten Rang streitig.
    Aber saaaaag mal - diese Satsumas sehen ja ganz wundervoll aus!
    Ich hab auch was gebacken, um den Herbst willkommen zu heißen: Kürbis-Cupcakes mit Pecannüssen und Ahornsirup. http://katharinakochtsichumdiewelt.blogspot.com/2011/10/kurbis-cupcakes-mit-ahornsirup-und.html

    AntwortenLöschen
  24. Das sieht so toll aus! Satsumas kannte ich bisher auch noch nicht. Mein liebster Apfel ist der Elstar, wenn er noch so richtig schön sauer ist. Und es stimmt: Alles, was man nicht selber macht, schmeckt toll. Sogar die aufgewärmten Dosenerbsen mit Ketchup, die ich als Kind bei meiner Schwester gelöffelt habe. ;o)

    AntwortenLöschen
  25. Ohhh! Darf ich vorbeikommen? Das sieht schon wieder so lecker aus! :)

    Unser Sonntagssüß kam als Muffins im Sesamstraßenoutfit daher (wenn auch erst recht spät...)
    http://until-morning.blogspot.com/2011/10/kindergeburtstag-sonntagssu.html
    Alles Liebe, Jule

    AntwortenLöschen
  26. Schaut super lecker aus. Besonders das letzte Foto ist total gelungen. Satsuma musste ich erstmal googeln. Habe ich im "normalen" Supermarkt auch noch nie gesehen bisher.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  27. Huhu, eine Satsuma kannte ich bisher auch noch nicht...
    wieder etwas gelernt! Ich wünsche Dir auch gute Besserung und lasse dann noch meinen sonntagssüßen Link da!

    http://www.faden-reich.de/backrezepte/sonntagssus/sonntagssuss-bananen-toffee-tortchen/

    Liebe Grüße
    Danny

    AntwortenLöschen
  28. Oh wie toll deine Satsuma aussieht. Man riecht sie fast duftend aus dem Bildschirm heraus!

    Wir hatten einen Alltime-Favorite: Schoko-Kirsch-Muffins. Schön klebrig-schokoladig für die herbstgeplagte Seele!

    LG
    Hannah

    AntwortenLöschen
  29. Oh, ähm ja, Link wär gut:
    http://siebenhundertsachen.wordpress.com/2011/10/09/sonntagssus-schoko-kirsch-muffins/

    AntwortenLöschen
  30. Das ist ja mal ein Hingucker! Den werde ich mir für meinen Geburtstag merken, damit die Schwiegermütter (ja, zwei, er ist Scheidungskind) auch schon beeindruckt sind ;-)
    Lieblingsapfel: momentan die Rubinette. Schon wegen des Namens!

    AntwortenLöschen
  31. WoW welch Anblick da würde ich gerne reinbeeissen ;o)

    Lg KErstin

    AntwortenLöschen
  32. ich auch, ich auch (s.o.)...ich liebe Glasur auf Zitruskuchen.

    AntwortenLöschen
  33. Julie, Deiner Frage nach dem Bienenstich-Rezept kann ich nachkommen...Link ist bei mir unter Deinem Kommentar, wollte jetzt hier nicht Eigenwerbung machen...

    AntwortenLöschen
  34. Du Liebe, beim Süß war ich dieses Mal nicht dabei. Aber eine Lieblingsapfelsorte habe ich. Mein Lieblingsapfel ist der Glockenapfel: http://de.wikipedia.org/wiki/Glockenapfel

    Da werden Kindheitserinnerungen wach!

    Lieben Gruß
    Marlene

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Worte!