Donnerstag, 8. Dezember 2011

ACHTER

Das Schenken ist ja aktuell sicher bei den meisten ein großes Thema. Man hat die Qual der Wahl und will gleichzeitig auch was Sinnvolles schenken. Nicht immer findet man dann für Leute, die eh schon alles haben, das Richtige. Vielleicht hilft euch ein kleiner Tipp?
Bereits im letzten Jahr mit Begeisterung entdeckt: die Kampagne OxfamUnverpackt.

Ein paar Produktbeispiele aus dem aktuellen Unverpackt-Shop

So funktioniert es: Über OxfamUnverpackt kann man Dinge verschenken, die Menschen in armen Ländern dringend brauchen und deshalb wichtige Bestandteile von Oxfams Entwicklungsarbeit sind. Jedes Geschenk steht für einen von vier Arbeitsbereichen: Bildung fördern, Existenzen sichern, Gesundheit stärken oder Not lindern. Wer ein Geschenk kauft, unterstützt damit Oxfams gesamte Arbeit im jeweiligen Bereich. Das Geld geht immer dorthin, wo es gerade am dringendsten gebraucht wird.
Eine feine Idee, damit Spendenbeträge anschaulicher werden! Und sicher auch ein Freudenbringer für Alleshaber!
Alle Geschenke und Infos findet ihr hier.

Kommentare:

  1. Liebe Julie, ich bin letzte Weihnachten zum ersten Mal auf Oxfam gestoßen - da bekamen wir (in meinem vorgänger Job) von einem Kunden eine Karte mit dem Vermerk, wie viele Esel gespendet wurden - und, weil es sich um eine Werbeagentur handelte, gleich noch einen Schlüsselanhänger mit einem neckischen "I-AH" mit dazu. Fand ich klasse! Mittlerweile habe ich in der nächst größeren Stadt auch einen Oxfamladen als Secondhand entdeckt, der sehr stilvoll aufgemacht ist und gut betreut wird.
    Liebe Grüße an dich von Anja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Worte!