Montag, 2. Juli 2012

JUNI

Kurz und gut war der Juni. Ein bisschen zu nass aber trotzdem mit genug Sonne im Gemüt. Mit Abwechslung, mit Belohnung und Tatendrang. Der Juni pustete mal ordentlich durch ein paar Routinen und Gewohnheiten, war ein unterstützender Entscheidungshelfer und lockte mit den ersten Lieblingsfrüchten. Sonnenwarme Himbeeren, Nektarinen, Erdbeeren... das Frühstücksschälchen wird gleich viel bunter. Ansonsten wurde verstärkt geschlemmt, von Süßkartoffeln aus dem Ofen mit Honig-Senf-Quark bis Flammkuchen mit Limettenschmand und Kohlrabihobeln.


Juni bedeutet auch Halbzeit. Unterm Strich ein spannendes 2012 bisher. Von Stillstand kann kaum die Rede sein, wenn man sieht, was sich alles bewegt. Kleine Gedanken werden größer. Und gleichzeitig der Drang nach noch mehr Klarheit. Nach Durchatmen, nach Neuem. Daher kommen die kleinen Ferien genau Recht. Ich freu mich auf Schlutzkrapfen und Gelato. Und auf dieses Gefühl mit guten Gedanken zurückzukehren. Das wird fein.

Nach meiner Rückkehr dann auch wieder ein paar Lieblingslinks und andere Köstlichkeiten. Bis dahin ein paar Klänge, die in den letzten beiden Tagen in den sonnigsten Momenten dafür sorgten, dass ich Sekunden einfangen wollte.

Und Danke für euer Verständnis und die guten Worte!

1 Kommentar:

  1. auf wiedersehen sonntag, hallo sommer, bestimmt wird er süß und genauso wie du ihn dir erträumst, genieße ihn!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Worte!