Freitag, 14. September 2012

FESTGEHALTENES

Freitagsfrühstück. Saure Beeren mit süßem braunen Zuckermantel zu Joghurt mit Körnermischung. Dazu eine faszinierende Lektüre, die ich gestern Abend aus einer Flohmarktkiste fischte. Ein altes Koch- und Backbuch, verschiedene Handschriften und zahlreiche alte Plätzchenrezepte, einige schwer zu entziffern.


 


Der Plan für die noch weit weg gerückte Plätzchenzeit: nur alte unbekannte Rezepte auf die Bleche bringen, ich bin gespannt auf geschwollene Herzen, süße Blutwurst, Rahmplätzchen mit Zimtkruste und noch einige andere Köstlichkeiten.

Kommentare:

  1. Wow was für tolle Bücherfunde! ich bin sehr gespannt auf die "süße Blutwurst"...
    Aber eigentlich könnte man ja auch die Plätzchenzeit schon an den Herbstanfang legen, damit man all die tollen Rezepte ausprobieren kann..
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sabine, da geb ich dir recht. Mal sehen, ob ich einige schon etwas früher backe, damit das Nachbacken noch möglich wird :)

      Löschen
  2. oh das hört sich herrlich an - bei mir im kühlschrank lagern gerade zwei teigpäckchen - ein weißes und ein schokoladiges. morgen wird gebacken :-) liebste grüße s.

    AntwortenLöschen
  3. hm, da könnt ich glatt mitmachen. zwar keine handschriftliche quelle, zumindest alt und auch so altbacken... so ab november?
    übrigens haben wir neulich deine ungeheuer leckeren bunten gnocchi geschlemmt. kann ich allerwärmstens weiterempfehlen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das freut mich! und wenn du auch altbackene rezepte hast, ist das mehr als fein!

      Löschen
  4. Liebe Julie,
    da hast du ja einen großen Schatz aus der Flohmarktkiste geholt. Toll! Ich bin gespannt, auf deine Weihnachtsbäckerei.
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich selbst auch ;) manchmal sind die Mengenverhältnisse auch nicht mehr ganz zeitgemäß, ich hoffe auf feine Ergebnisse!

      Löschen
  5. was für ein wunderbares Büchlein!!!
    Hab ein wunderbares Wochenende!
    Liebste Grüsse aus dem Norden! Claretti

    AntwortenLöschen
  6. Welch' spannender Flohmarktfund - eine Zeitreise, ein "Blick" in fremde Küchen, die vielleicht schon längst geschlossen sind? Ich bin gespannt, was Du daraus erweckst:) Viele Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  7. ahhh... wunderbar... ich freu mich so an de rezeptbuch meiner oma und uroma und kann deine freude an dem schönen fund somit bestens verstehen!

    AntwortenLöschen
  8. julie, das ist ein richtiger schatz. mannomann. und du auch. denn ich bekam post! :)

    AntwortenLöschen
  9. wie fein! ich werde mich auf die suche nach alten rezeptbüchern machen. :-)

    AntwortenLöschen
  10. Ich freue mich schon auf die alten Rezepte! Ich bereite auch gerade einige alte Rezepte meiner Uroma auf! :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Worte!