Donnerstag, 8. November 2012

DURCHSTREICHEN

Da war noch was. Der Herbstzettel. Ein kleiner Genusshelfer. Nicht alles konnte durchgestrichen werden, aber es ist ja auch noch nicht offiziell Winter. Daher dehne ich den Zettel weiter aus.

Dies ist der Stand, halb halb.
  • Bagel backen
  • Rote Bete würzig statt sauer einlegen
  • Mantelknöpfe durch goldene Seemannsknöpfe ersetzen (mit dem Knöpfe kramen begonnen)
  • Knödel machen
  • Herbstzweige suchen
  • Ringelblumensamen in Tütchen packen
  • Schwarzwurzeln kaufen
  • Frittatensuppe Eierkuchenstreifenbrühe essen 


 




Die Bagel wurden leider gar nicht so, wie erwünscht. Hat jemand ein erprobtes Rezept? Die Bete ruht im Glas, ich bin sehr gespannt, wie ihr das gewürzte Apfelessig- und schwarze Johannisbeerbad bekommt. Darf man nach zwei Wochen kosten? Bei den Knödeln muss ich noch eine Wahl treffen. Laugen oder Kartoffel? Entscheidungen über Entscheidungen. Manchmal lässt man sie einfach ein paar Tage ruhen und wartet, was der Bauch verlangt. 


Was machen deine Pläne? Und hast du schon gehört? Pinterest ermöglicht nun auch Geheimniskrämerei. Ich hoffe trotzdem weiter auf schöne Eindrücke!

Kommentare:

  1. Oh, Ringelblumensamen muss ich auch noch in Tütchen packen - jetzt wo ich deinen so sehe, fällt mir das glatt wieder ein. ;-)

    Ich habe ein ganz gutes Rezept für Bagel, das klappt eigentlich immer. Jetzt weiß ich schon mal, was es bei uns am Wochenende gibt und das Rezept gibts dann im Blog!

    Ach so, und bei Knödel würde ich zu Kartoffel raten, aber aus gekochten oder halb und halb ... Meine Güte, jetzt hab ich Hunger!

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  2. dieser linienknopf ist ja entzückend... hatte mal irgendwo ein gutes rezept, das zumindest nach meinem geschmeck war, aber vielleicht für den bagelexperten enttäuschend.

    süße weihnachten macht sich noch heute auf den weg zu dir, meine liebe!

    AntwortenLöschen
  3. Laugenbrezn-Knödel, ganz eindeutig! :) Oder zumindest Semmelknödel...

    AntwortenLöschen
  4. oh ja bageltüfteleien, ich habe videos und rezepte gesammelt bei dir oder bei mir :-) liebste.*

    AntwortenLöschen
  5. deine bilder findet ich dieses mal besonders bezaubernd! wunderschöne eindrücke, danke du liebe. k

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. ch find´s lustig..alles was auf deinem herbstzettel nicht durchgestrichen ist habe ich gemacht..bis auf die knöpfe..und sogar bei pinterest bin ich diese woche - gegen langes zögern und zweifeln - eingezogen.. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jetzt hab ich glatt den ersten buchstaben vergessen..

      Löschen
  8. ...auch fläderlesuppe genannt:), Knödel kann ich auch abhaken (gestern gab´s martinsgans), die rote beete hat an prall und drall verloren, da stoppt also meine liste :) lg

    AntwortenLöschen
  9. ich sage einfach mal "Hallo",
    ich bin gerade über den Blog "Zucker,Zimt und Liebe" auf deinen Blog gestossen und bin an diesem Artikel kleben geblieben.
    Suchst du immernoch nach einem guten bagelrezept? Ich habe das von Jeanny aus dem "Zucker,Zimt und Liebe"-Blog ausprobiert und auf meine Blog gepostet, da die Bagels sooo lecker und fantastisch geworden sind. Du findest es hier: http://elfenfadentanz.de/?p=529
    Dort ist auch eine Verlinkung zum Ursprungsrezept von Jeanny. Viel Erfolg und Freude dabei und ich hoffe, es schmeckt dir genauso gut wie mir :)
    Liebe Grüße
    Katrin von elfenfadentanz

    AntwortenLöschen
  10. Julie, wie ist denn die Beet geworden?
    Hast Du ein rezept dafür?

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Worte!