Samstag, 17. November 2012

TRANQUILLO

Der Nebel kriecht durchs Tal, ungemütlich sieht es vor dem Fenster aus. Dabei mag ich Nebelfotos ziemlich gerne. Genauso wie die Briefkastenfüllungen der letzten Tage, lauter schöne Schätze, die euch vielleicht auch zu der ein oder anderen Geschenkidee anregen:

Oben links: Das wundervolle Home Made Winter von Yvette van Boven, die mittlerweile nicht mehr verfügbare Aboprämie des Weekender Magazins
Oben und zweite Reihe rechts: der wunderbar illustrierte Saisonkalender der ebenso wunderbaren Nadine mit praktischer Postkartenfunktion für vergangene Blätter
Gold/grau/schwarz: alles von Anna von WSAKE, die neben Schmuck sehr schöne Karten fertigt und das mich sehr begeisterte klappbare Süße Weihnachten, mit tollsten Rezepten wie zweifarbiges Orangengelee oder Pflaumenhörnchen


Gestern ein Jahr her: die Rückreise von 4 Wochen Argentinien. Ist man einmal unterwegs, hätte es ewig so weiter gehen können. Ist man wieder im Alltag eingerichtet, steht man sich manchmal selbst im Weg. Die Reise war Auslöser und Optionengeber, Mutantreiber und Ängstewegwischer, Möglichkeitenaufzeiger und Sehnsuchtsaufdecker. Viele Impulse, die das Jahr danach füllten und immer wieder Antrieb sind. Notizen auf Papier und in Gedanken erinnern immer wieder daran. Und dann noch das wunderbare Wort "tranquillo", welches wir oft von einem dort kennen gelernten Auswanderer hörten, der es zu seinem persönlichen Mantra gemacht hat...


Passend zu den Erinnerungen an dieses großartige Land gibt es ein Brot dick bestrichen mit Dulce de Leche und ein paar Tangoklänge in weichem Moll. Weitere Argentinieneindrücke findet ihr beim Mann.

Kommentare:

  1. wie schön, dass mein weihnachten da dabei sein darf und den kochprofi tatsächlich erfreut (und damit mich)...

    und tolle erinnerungsbilder, meine argentinische mitbewohnerin hat uns auch gerne mit dulce de leche beglückt, fein, fein, fein...

    AntwortenLöschen
  2. uhi..viele schöne sachen hier.."home made winter" habe ich gestern bestellt..die (berg)bilder sind wow..und annas weihnachten liebe ich ebenso..sie ist auch bei uns zu gast heute..schönen sonntatmittag zu dir..

    AntwortenLöschen
  3. du liebe, endlich finde ich mal wieder zeit (windpocken halten uns hier auf trab), deine wunderschönen beiträge zu lesen. deine rezepte in artig und fein sind der hammer - so sehr julie! werden notiert (karamell liebe ich doch!). und zu argentinien: ich wünsch dir mut, für weitere reisen und alle herzenswünsche. k

    AntwortenLöschen
  4. Dulce de Leche hab' ich in Argentinien auch sehr gerne gegessen, schöne Erinnerung.

    AntwortenLöschen
  5. Muy lindo! Erinnerungen kommen da hoch. Vor allem an diese unglaubliche Unendlichkeit. Und an das Geräusch des Gletschers ...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Worte!