Donnerstag, 12. September 2013

FEIN GESCHNITTEN - ORDENTLICH GEKNÜLLT

Nach einer längeren Backpause, weil die Früchte lieber in den Marmeladentopf plumsten, wurde aus einem grundlegenden Strudelgedankengang ein plötzliches Backmuldenexperiment. Knusperteig, Aprikosenpfirsiche und ein großer Klecks aus gequollem Gries mit Zucker, Butter und aufgeschlagenem Ei, ergänzen sich ganz prächtig. Der Zwetschge könnte das auch gefallen. Ein ganz schönes Lameng-Rezept, beim nächsten Mal notier ich für euch mit!




- - - - - - -

Meine Marmeladenkochfreundin Etta James wurde währenddessen im Küchenradio von einem melancholischen schönstimmigen Immerwiederliebling abgelöst.

Zu den letzten Krümeln bestätigendes Nicken, denn so ist es mit der Küchentherapie.

Kommentare:

  1. wie herrlich die aussehen — vorfreudig mit der nasenspitze richtung mitnotiz!

    AntwortenLöschen
  2. oh wie bombastisch!!! Ja.. das Rezept will ich haben.. mit Gries?!?! Sieht krachermässig aus!!

    Bis ganz bald mal wieder meine Liebe

    Claretti

    AntwortenLöschen
  3. knuspeRteig höRt sich wundeRbaR an.
    waRte gespannt. waRte neugieRig. und hungRig.
    liebst. käthe.

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht sehr gut aus. Und ja, mit Zwetschgen gefällt es mir gedanklich fast noch mehr. Toll toll.

    AntwortenLöschen
  5. Lameng - ich mag dieses Wort.
    Und Deine herbstorangenen Gipfel mag ich auch. Wie kleine Eigelbe. Ich mag probieren.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Worte!