Samstag, 11. Januar 2014

WINTERZETTEL

Fast müsste ich angesichts der Temperaturen eher einen vorfreudigen Frühlingszettel schreiben. Aber die am Holz knarrenden sausenden Windböen erzählen von Flockenlandschaften und tauben Fingern. Ich bin vorbereitet und habe Winterhunger. Auf Béchamel-Sauce und somit auf saftige Spinatlasagne oder Makkaroni mit Bröseln. Und auf Knuspersüß.


Für die Wintergemütlichkeit ein kleines machbares Listchen, manches ist bereits in Arbeit, die Eins und Sieben wurden bereits begeistert verköstigt:

  • Orangen mazerieren
  • Schneeflocken mit der Zungenspitze fangen
  • zwei Lieblinge an einem Abend
  • Einmal am Tag kurz mit Ruhe auf dem Sofa sitzen. Notizen machen. Ein Buch in die Hand nehmen. Oder einfach Gedanken nachgehen.
  • Eine Theatervorstellung besuchen (das ist lang lang her)
  • Cremigen Honig rühren und auf dunkles Brot mit Salzbutter schmieren
  • Unbekannte Backwaren kaufen, so wie die "Schuhsohle" auf dem Foto oben
  • Lachen, bis die Tränen kullern
  • Fragen stellen
  • Canasta spielen und an der Kartenmischmaschine kurbeln
  • Dicke Shortbreadstangen backen
  • Gedämpfte Teigtaschen oder diese kleinen Pfannkuchen in Sojasauce tunken
  • Aufgaben lösen

- - - - - - -

Noch ein Winterzettel. Und ein Zwischenlandungszettel.

Kommentare:

  1. deine zettel sind mir so so lieb.

    AntwortenLöschen
  2. dein knuspersüß sieht unheimlich köstlich aus und macht so schönen hunger auf winter:) LG daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich finde ja, je kälter es ist desto süßer muss und darf es sein!

      Löschen
  3. Ich war heute lange Stunden draußen in der Kälte und konnte meine Finger schon nicht mehr spüren. Dann wollte ich in meinem Lieblingscafé einkehren und ein Süppchen zum Aufwärmen essen…aber was hab ich gegessen?! Einen zuckersüßen Käsekuchen. Süß geht vor warm :)

    AntwortenLöschen
  4. was für ein ganz wunderbarer blog und ein berauschend schöner winterzettel!
    ich komm ganz sicher wieder.

    liebgruss
    eni

    AntwortenLöschen
  5. ach so toll. da würde ich doch glatt deine liste am liebsten gleich 1:1 adaptieren, mit der zunge aufgefangene schneeflocken (hallo winter wo bist du?), der honig auf dem brot und die ruhe auf dem sofa... aber auch alles andere - liebste grüße julia

    AntwortenLöschen
  6. so wunderbar….dein streifzug. & danke. orangen mazerieren möchte ich auch unbedingt mal machen…..einen wunderbaren sonntag für dich!

    AntwortenLöschen
  7. Knuspersüß ist unverzichtbar auch auf meinem Winterzettel - Schneeflocken fangen ist auch was feines... Gefällt mir sehr! Lieben Gruß Iris

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Worte!