Dienstag, 8. Dezember 2015

MOMENTAUFNAHME

 

Advent, Advent. Bisher verregnet oder sonnig. Die ersten Sterne hängen, die Tannenzweig-Girlande stürzt immer wieder zu Boden. Ach noch ein bisschen Schnee wäre schön.
Gemischte Stimmung beim Blick auf den Kalender - was, schon wieder Dezember? So schnell? Wie finde ich das? Was wollte ich noch tun? Wie werden die letzten Jahreswochen warm und wohlig und wo finde ich wieder einen schönen illustrierten Küchenkalender?
Plätzchenbacken habe ich für dieses Jahr gestrichen. Und jetzt, in einem ruhigen Moment mit einem guten Kaffee, fehlt mir plötzlich die gefüllte Dose.
Dieses Jahr wird noch reduzierter gewünscht, geschenkt und gekauft - wird es mir fehlen, das Geschenke auspacken? Viele Fragen. Wie holt man Weihnachten in die Wohnung, wenn man sich nicht in den städtischen Trubel stürzen kann und will? Wie zeigt man dem kleinen Jungen diese Zeit? Woran kann ich mich aus meiner Kindheit erinnern? Welche neuen Rituale werden etabliert? Viele erste Male warten auf uns. Auf euch wartet hoffentlich eine gemütliche, vorfreudige und festliche Vorweihnachtszeit - genießt den Zauber!
Ich widme mich unterdessen weiter dem Mutigsein und nutze die Adventszeit um die ein oder andere Angsthasigkeit abzulegen. Statt Türchen jeden Tag ein Schrittchen...

- - - - - - -

Ach und die schönsten Plätzchen gibt es dieses Jahr bei Photisserie!


Kommentare:

  1. Ich habs nicht so mit Weihnachtsdekoration, deswegen trifft diese hübsche, schlichte Tannengirlande genau meinen Nerv! Toll!

    AntwortenLöschen
  2. Der kleine Junge ist noch ganz schön klein. Er wird sich nicht erinnern, aber er nimmt deine Stimmung auf und Du allein weißt, wie es für dich stimmig wird. Ich klebe nicht so an den alten Ritualen. Das Schöne am Erwachsensein ist, daß man sich neue aussuchen kann, in denen vielleicht auch ein wenig Altes bewahrt wird. Seit ich Kinder habe, mag ich zur Weihnachtszeit gern Hörbücher, mit kleinen Geschichten und Liedern. Der Klassiker bei uns ist die "Weihnachtsgans Auguste". Ich wünsche Dir eine entspannte, weihnachtliche Zeit und ein gutes Gelingen mit den kleinen Schritten, liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anett, du findest die richtigen Worte! Und oh ja, das Hörspielhören lassen wir auch wieder aufleben und die Auguste muss ich mal kennenlernen. Eine schöne leuchtende Zeit wünsche ich euch!

      Löschen
  3. Ich bin auch noch auf der Ritualsuche. Es gibt bei meinen Eltern ein Buch, das Feste, Bräuche und Rituale rund um den Jahreslauf beschreibt. Als ich klein war, haben wir das viel benutzt. Das will ich mir jetzt unter den Nagel reißen ;-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Worte!